Ein kleiner aber feiner Verein in Altenberg

Worte des Obmannes

Der Siedlerbund Altenberg besteht seit dem Jahre 1987 und wurde vormalig durch ÖAAB-Mitglieder ins Leben gerufen.

Mit dem Obmann Deiml Leo wurde ein Vertikutierer angekauft und den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Seit damals wurde der eigentliche Sinn der Sache treu geblieben. Nämlich die „geballte Einkaufskraft“ des Vereins sich zu Nutze machen können. Sei es bei Preisvergünstigungen oder Gutscheinaktionen, besonders aber den Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, Garten- oder andere Geräte gegen eine Leihgebühr zur Verfügung zu stellen.

Die Obfrau des Siedlerbundes OÖ, Frau LAbg. Marianne Brunner, fand einmal ganz treffende Worte mit der netten Umschreibung: „Maschinenring für den Gartenbesitzer“. Dies ist sicher nicht zu Unrecht, da die Anschaffung einzelner Geräte für einen einzelnen Haushalt kostspielig ist. Aber durch den Einkauf in einer Gemeinschaft stehen den Mitgliedern mehrere leistungsstarke Geräte zur Verfügung. Es entsteht sozusagen ein „soziales Netz“, welches in unserer materiellen Zeit nicht an Bedeutung verlieren sollte.

Weiters wurden Veranstaltungsabende organisiert und natürlich für die Mitglieder Preisnachlässe bei Möbelhäusern, Baumärkten, Versicherungen oder Firmen erwirkt.

Unter dem zweiten Obmann, Herrn Herbert Aichberger, welcher acht Jahre lang diese Funktion ausübte, wurden viele Geräte angekauft.

2006 übernahm ich den Verein, der jährlich durchschnittlich 10 Neuzugänge von Vereinsmitgliedern zu verzeichnen hat.

Der Verein besteht zurzeit knapp aus 225 Mitgliedern. Gegenwärtig werden mit dem Mitgliedsbeitrag von € 12,00 pro Haushalt immer wieder neue Geräte angeschafft und somit in die Zukunft investiert.

Dies sind Werte, damit der Verein nach den ursprünglichen Grundsätzen noch lange weiter bestehen kann.

 

Der Obmann

Martin Mayr-Kellerer e.h.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK